Strategische Partnerschaft im Rahmen des EU-Programmes Erasmus+

Mit der fortschreitenden Überalterung der Bevölkerung in Europa gewinnen therapeutische Leistungen zunehmend an Bedeutung und der Bedarf an qualifizierten Therapeuten steigt stetig. Zielstellung sollte es daher sein, junge Menschen für eine Ausbildung zum/zur Ergotherapeut/in zu gewinnen.

Neben einer hohen Qualität der theoretischen Ausbildung, spielen vor allem auch die praktische Vermittlung beruflicher Kompetenzen und die Möglichkeit, in allen Ländern der Europäischen Union berufliche Einsatzmöglichkeiten zu finden, für die Attraktivität des Berufes eine wesentliche Rolle.

 

Unter dem Titel „EUPRAC – Europractice for Occupational Therapists“ startete die IBKM gemeinnützige Schulträger GmbH in Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen aus Italien, Bulgarien und Polen am 01.10.2018 ein Projekt, welches diese Zielstellung verfolgt. Dabei konzentrieren sich die Projektpartner vor allem auf den Part der praktischen Ausbildung, für den es im Ländervergleich bisher noch keine einheitlichen Regelungen gibt, die aber ein entscheidender Bestandteil der Ausbildung ist.

Auf der Grundlage einer Vergleichsstudie, die sich mit den Rahmenbe-dingungen der Ausbildung, den Anerkennungspraktiken und der Stellung des Ergotherapeuten im Sozialversicherungssystem in den beteiligten Ländern befasst, soll bis zum 31.03.2021 eine gemeinsame Ausbildungsgrundlage für die praktische Ausbildung von Ergotherapeuten entwickelt werden, die den Weg für einen anerkannten Austausch von Schülern und Studenten ebnet und berufliche Erwerbsbiografien innerhalb der europäischen Union befördert.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern: Tel. 034673/76035

Ein Mitglied der
IBKM Firmengruppe

Informieren Sie sich jetzt über unsere Dienstleistungen in den Bereichen IBKM SchulenIBKM DienstleisterIBKM Akademie